Startseite        

      Autogenes Training erlernen -

                 ein Kurs in 4 Übungseinheiten !

 

 

Weltweit anerkannt und unterrichtet ist Autogenes Training eine der bekanntesten und bewährtesten Entspannungsmethoden und fester Bestandteil im Angebot zahlreicher Kliniken, Ärzte oder Psychotherapeuten. Grund dafür ist seine Wirksamkeit unter anderem bei Problemen wie nervöse innere Unruhe, schlechtem Schlaf, körperlichen Verspannungen, Überforderungs- und Erschöpfungsgefühlen, Ängsten und Unsicherheit.

Zudem ist Autogenes Training hilfreich bei zahlreichen seelisch mitbedingten Erkrankungen und ermöglicht zudem innere Ruhe und Ausgeglichenheit im Beruf und im Alltag.

Die Idee des Autogenen Training ist, mit Hilfe von suggestiven Sätzen oder Bildern in einer Art Selbsthypnose einen Zustand der Erholung und Entspannung herbeizuführen. Auch das Autogene Training hat sich in den mehr als siebzig Jahren seines Bestehens weiter entwickelt und kann durch neuere Erkenntnisse der Hypnose- und Kommunikationsforschung erweitert werden.

Natürlich ist ein "realer" Kurs in autogenem Training einem Internetkurs vorzuziehen - dort lassen sich Fragen direkt beantworten und der Lehrer kann als lebendiges Beispiel dienen - trotzdem halte ich dieses Internet- Angebot, es beruht auf meinen Erfahrungen aus  zahlreichen "realen Kursen"  mit insgesamt mehr als 500 Kursteilnehmern, für eine sinnvolle Ergänzung.

Nehmen Sie sich für jede Übungseinheit ungefähr eine Woche Zeit und üben Sie täglich ein- oder zweimal für ca. 10 Minuten Autogenes Training, so kann ihr Körper diese Entspannungsmethode in Ruhe erlernen. Das ist wichtig, denn jede Übung bildet ein Fundament für den nächsten Schritt - in der Ruhe liegt die Kraft, hetzen Sie sich nicht !

Meiner Erfahrung nach bilden die ersten vier Übungen im Autogenen Training eine in sich geschlossenen Einheit und genügen völlig für eine gute Entspannung und Erholung für Körper und Geist. 

Viel Spaß und guten Erfolg !

Die jeweiligen Themen der 4 Übungseinheiten, die aufeinander aufbauen (diese einfach anklicken) sind: 

1.) Einführung in die Funktionsweise des Autogenen Trainings

2.) Schwereübung

3.) Wärmeübung

4.) Atmung

 

Die Übungen 5-8 betreffen folgende Gebiete und können dann in einem Autogenem Training - Kurs, zum Beispiel an einer Volkshochschule, erlernt werden.

 

5.) Kopf und Gesicht

6.) Sonnengeflecht / Bauch

7.) Brustbereich / Herz

8.) Schultern und Abschluss 

 

 

 

Literaturempfehlung:  

Dr. Peter Kruse, „Autogenes Training – der Weg zum Wohlbefinden“